SERVICEPLAN green: Weihenstephan, Hofpfisterei, Miele und „Nachhaltiges Marketing“ zwischen Sein und Schein

Von Claus Fritzsche | 14.Mai 2011

Umweltschutz und Ethik müssen auch den wirtschaftlichen Wohlstand fördern, um sich durchsetzen zu können. Dieser Leitgedanke der Nachhaltigkeits-Bewegung beeinflusst zunehmend auch das Marketing. Unternehmen wirtschaften dann nachhaltig, wenn sie ökologische, ökonomische und soziale/ethische Leitbilder und Ziele konsequent und systematisch verfolgen. Wie nachhaltiges Marketing in der Praxis aussehen kann, das zeigt SERVICEPLAN green, die Agentur für Nachhaltigkeit in der SERVICEPLAN Gruppe, am Beispiel seiner Kunden Weihenstephan, Hofpfisterei und Miele. SERVICEPLAN green entwickelt „Nachhaltigkeitsstrategien“ und wirbt damit, Kunden vor Greenwashing-Vorwürfen zu schützen. Weggweisend: In einem CSR-Beirat bezieht Deutschlands größte inhabergeführte Agentur kritische externe Beobachter bereits im Vorfeld einer Kampagne oder Produktentwicklung ein. Hinterfragungswürdig: Für meinen Geschmack zu wenig beleuchtet wird der Aspekt, dass nachhaltiges Marketing nur dann Sinn macht, wenn Nachhaltigkeit in den Aktivitäten und der Führungskultur eines Unternehmens fest verankert ist. Von außen verordnen oder aufstülpen lässt es sich nicht.

Beitrag weiterlesen »

Themen: | Kein Kommentar »

Geld regiert die Welt. Das RealExperiment erforsch eine „nichtsozialistische Alternative“

Von Gastautor | 24.September 2010

Seit dem 8. September gibt es den Film zum RealExperiment GESELLSCHAFT SINNVOLL WIRTSCHAFTEN. In ihm präsentieren Gebhard Borck, Markus Stegfellner und Dr. Andreas Zeuch neue Bedingungen der Betriebswirtschaft, die sie im Rahmen des ganz normalen Marktes auf ihre Umsetzbarkeit hin testen wollen. Der Unternehmensberater Gebhard Borck beschreibt das Vorhaben mit folgenden Worten: Wir wollten nicht mehr auf den wagemutigen Kunden warten, der das ganze Risiko trägt. Seit Jahren sammeln wir Erfahrungen über mögliche Alternativen zur bekannten Betriebswirtschaft und beraten Unternehmer wie auch Unternehmen darin, menschengerechtere Firmen umzusetzen. Es gibt auch eine klare Entwicklung, wonach diese Themen an Relevanz in den Unternehmen gewinnen.

“Unterstütze
Beitrag weiterlesen »

Themen: Claus Fritzsche | 1 Kommentar »

RAUS MIT DER SPRACHE. REIN INS LEBEN. (ich-spreche-deutsch.de)

Von Claus Fritzsche | 1.Juni 2010

Unter dem Titel „Raus mit der Sprache. Rein ins Leben.“ hat die Deutschlandstiftung Integration bereits Ende März ihre Auftakt-Kampagne präsentiert. Die Integrationsbeauftragte der Bundesregierung, Prof. Dr. Maria Böhmer, erläuterte die Kampagne mit den folgenden Worten: „Wer kein Deutsch kann, ist nur Zaungast in unserem Land. Denn eine aktive und umfassende Teilnahme am gesellschaftlichen Leben ist nur mit guten Deutschkenntnissen möglich … Gute Sprachkenntnisse öffnen die Türen für ein erfolgreiches Leben in unserem Land.“


Beitrag weiterlesen »

Themen: Claus Fritzsche | Kein Kommentar »

Geschäftserfolg durch nachhaltiges B-to-B-Marketing. Bilanz eines Texters.

Von Claus Fritzsche | 8.Januar 2010

2009 war ein spannendes Jahr. Mein Fokus als freiberuflicher Texter hat sich stark in Richtung Redaktion verändert. Dabei wurde ich so häufig und umfassend mit ethischen und ökologischen Aspekten konfrontiert, dass 2009 wahrscheinlich als Jahr der „Nachhaltigkeits-Explosion“ in meine Annalen eingehen wird. Grund genug, das Motto dieses Blogs zu ändern. Es heißt jetzt: „Geschäftserfolg durch nachhaltiges B-to-B-Marketing.“ Was meine ich damit? Bitte erlauben Sie mir den Versuch einer Annäherung.


Beitrag weiterlesen »

Themen: Claus Fritzsche | 6 Kommentare »

Procter & Gamble im PISA-Test. Ariel jetzt mit 10 Prozent mehr Inhalt. Leider auch mit 100ml weniger Waschmittel?

Von Claus Fritzsche | 19.Juli 2009


Beitrag weiterlesen »

Themen: Claus Fritzsche | 6 Kommentare »

Amir Kassaei plädiert für eine neue Ära der Substanz und Nachhaltigkeit

Von Claus Fritzsche | 22.Juni 2009

Die Welt am Sonntag fragte den in Teheran geborenen und mit 1.200 Preisen meistausgezeichneten Werber der Welt Amir Kassaei am vergangenen Wochenende, ob auch er vor dem Hintergrund der Wirtschaftskrise mit einem Gefühl der Angst leben würde. Kassaei antwortete geradezu salomonisch, dass er hervorragend findet, was derzeit passiert. Auch wenn die Krise nach seiner Einschätzung härter und länger dauern wird, als viele sich das heute vorstellen. Warum? Lesen Sie nachfolgend die Antwort von Amir Kassaei:


Beitrag weiterlesen »

Themen: Claus Fritzsche | 1 Kommentar »

Journalismus-Verdrossenheit: „Entzauberung eines Berufs – Was die Deutschen vom Journalismus erwarten und wie sie enttäuscht werden“

Von Claus Fritzsche | 31.Mai 2009

Nur 35 Prozent der deutschen Bürger vertrauen Journalisten. Dies ist das Ergebnis einer brisanten Umfrage, welche Prof. Dr. Wolfgang Donsbach (Institut für Kommunikationswissenschaft der TU Dresden), Mathias Rentsch, Anna-Maria Schielicke und Sandra Dege in ihrem soeben publizierten Buch »Entzauberung eines Berufs. Was die Deutschen vom Journalismus erwarten und wie sie enttäuscht werden« analysieren und erläutern. Ihr Fazit: Viele Bürger nehmen Journalisten als oberflächlich, schlecht informiert, pietätlos und zu mächtig war. Beitrag weiterlesen »

Themen: Claus Fritzsche | 5 Kommentare »

Leo Burnett über die Zukunft des Marketings

Von Claus Fritzsche | 11.März 2009

Leo Burnett Worldwide – oder schlicht Leo Burnett – ist eine weltweit tätige Werbeagenturgruppe, die 1935 von dem Texter Leo Burnett in Chicago gegründet wurde. Sie betreut acht der zehn weltweit meistverkauften Consumer Brands und gehört mit 10.000 Mitarbeitern in 98 Büros und 84 Ländern zum Kreis der 20 größten Werbeagenturketten der Welt. Leo Burnett hat u. a. den Marlboro-Mann erfunden. Auf der deutschen Homepage stellt Leo Burnett seinen USP wie folgend dar:

»WAS WIR ANDERS MACHEN Beitrag weiterlesen »

Themen: Claus Fritzsche | Kein Kommentar »

Nina Rieke: „Deutsche Marken im Ge-Twitter?“

Von Claus Fritzsche | 7.März 2009

Nina Rieke schreibt in Ihrem Weblog I BLOG FOR BRANDS:

»Und – müssen Marken jetzt auch twittern? Nachdem sie gerade eine Facebook-Fan-Gruppe gegründet haben – und wahrscheinlich auch hier noch sehnsüchtig darauf warten, das endlich die lang ersehnte gehaltvolle Konversation mit ihren zahlreichen Marken-Fans beginnt? Beitrag weiterlesen »

Themen: Claus Fritzsche | Kein Kommentar »

Checkliste: Success Story, Fallstudie und Erfolgsgeschichte – Kunden werben neue Kunden

Von Claus Fritzsche | 31.Januar 2009

Professionell gemachte Fallstudien unterstützen Vertrieb und Öffentlichkeitsarbeit sehr effektiv. Sie werden konkret und verweisen auf bereits Geleistetes. Sie sind glaubwürdig, da hier der Kunde selbst spricht. Sie wirken verkaufsfördernd und haben das Potenzial, Umsatz und Neukunden zu generieren. Im Vergleich zu anderen Marketing-Instrumenten überzeugen sie durch ein erstklassiges Kosten-Nutzen-Verhältnis. Beitrag weiterlesen »

Themen: Claus Fritzsche | 5 Kommentare »

« Voriger Beitrag
  • Stichworte